Reisen Messe Hamburg 2015 – ein Fazit

Wenn in meiner schönen Nachbarstadt Hamburg eine Reisemesse stattfindet, dann kann ich natürlich nur schwer fern bleiben. Also setzte ich mich am Donnerstagmorgen in den Zug und machte mich auf den Weg zur Reisen Messe Hamburg. Am Endes des Messetags qualmten mir beinahe die Füße, vom vielen Reden war mein Mund ganz trocken und die Beine taten selbst abends im Bett noch weh. Dafür habe ich aber auch wirklich viele interessante Gespräche geführt und eine Menge neuer Inspirationen erhalten. Auf dem Heimweg reflektierte ich das Erlebte und kam zu folgendem Fazit der Reisen Messe 2015:

  • 4 Hallen für Reiseziele in Deutschland, 1 Halle Fahrräder, in den oberen Etagen nur Autos und nur zwei Hallen “Reisen International” – für meine Vorlieben war das eine etwas unausgewogene Mischung.
  • Ich will unbedingt zurück nach Israel – dieses Land habe ich einfach ins Herz geschlossen und bei einem angeregten Gespräch am israelischen Stand kam die Idee auf, dass es mal wieder Zeit für einen Besuch im heiligen Land ist. ;)
  • Viele Stände waren besonders schön hergerichtet – so hatte Irland zum Beispiel gleich einen halben Pub aufgebaut (inklusive Livemusik!) und auf der Themeninsel Orient kam bei süßem Tee und anderen Leckereien so richtig Fernweh auf…
Irish Pub mit Livemusik, Reisen Messe Hamburg Reisen Messe Hamburg photo 4
  • Nicht jeder Mensch ist zum Aussteller-Sein geboren – wer lustlos in der Ecke sitzt, sich untereinander unterhält oder mit Handys beschäftigt und dabei gekonnt Interessierte ignoriert, der sollte nicht auf einer Messe antreten.
  • Dafür habe ich mich an anderen Ständen ganz wunderbar unterhalten und Aussteller erlebt, die wirklich hinter ihrer Sache stehen. Bei travel-to-nature, Reisebüro Ahret (vom indischen Stand), goisrael und Seehotel Boltenhagen habe ich besonders nette, ausführliche und hilfreiche Gespräche geführt. Sogar Radeberg bei Dresden hatte einen Stand – dort war ich ja erst im Dezember und so habe ich direkt Grüße ausgerichtet. :D
  • La Gomera ist für mich jetzt viel mehr als nur ein abstrakter Begriff und hat sich auf der Liste meiner Reiseträume eingeschlichen. “Schuld” daran war eine Einladung zum La Gomera Presselunch, bei dem die Kanareninsel, ihre besondere Landschaft (UNESCO Naturerbe) und ihre einzigartige Pfeifsprache (UNESCO Kulturerbe) vorgestellt wurden.
La Gomera - Randevent bei der Reisen Messe Hamburg
  • In Vorbereitung auf die fast zwei Wochen, die ich im Oktober in Thailand verbringen werde, habe ich mir zu günstigen Messepreisen einen Reiseführer gekauft.
  • Bei meinem geplanten Aufenthalt in Abu Dhabi und Hongkong konnte mir hingegen niemand weiterhelfen – die Vereinigten Arabischen Emirate waren auf der Messe nicht vertreten und am Stand der VR China wollte man mir nur etwas zu Gruppenreisen durch China erzählen, nicht aber zu Hongkong.

Ob ich nächstes Jahr wieder zur Reisen Hamburg fahre wird sich zeigen – weit ist meine Anreise von Bremen aus jedenfalls nicht. Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf die ITB, die mich Anfang März gleich für eine ganze Woche nach Berlin bringt. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *