Israel: Ein Tag im Ein Gedi Nationalpark

5

Ich glaube es gibt wenige Orte, die so besonders sind wie das Tote Meer. Erst einmal, weil es fast 500 Meter unterhalb des Meeresspiegels liegt – irgendwie seltsam für ein Meer, oder? Und außerdem, weil der Salzgehalt dort so hoch ist, dass man im Toten Meer nicht schwimmt, sondern schwebt. Während der hohe Salzgehalt und der mineralstoffhaltige Schlamm eine Wohltat für meine Haut sind, kann in und an diesem Meer kein Tier überleben. Umso überraschender ist es, dass sich direkt am Toten Meer eine Oase befindet. Ein Tal voller Quellen, Wasserfällen und Vegetation: Ein Gedi.

20120923-DSC_0459

Ein Gedi ist so schön, dass ich nicht nur einmal dort war, sondern bei meinem letzten Aufenthalt in Israel sogar dorthin zurückgekehrt bin. Irgendwie ist es surreal: Die ganze Landschaft um das Tote Meer herum ist so karg und trocken, fast schon lebensfeindlich, aber in Ein Gedi haben Tiere und Pflanzen einen Rückzugsort gefunden. Mit großer Wahrscheinlichkeit siehst du dort Steinböcke oder sogar Klippenschliefer (Foto), die tagsüber gerne im Schatten der Bäume liegen.

20120923-DSC_0450

Am Eingang/Visitor Centre beginnen mehrere Wanderwege durch das Tal, die auf unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu verschiedenen Quellen führen. Das Tolle an Ein Gedi ist, dass dort auch gebadet werden darf – ich sage dir, es gibt nichts Besseres als nach einer Wanderung in der israelischen Hitze zum Abkühlen in einen Wasserfall zu hüpfen. Der beliebteste Trail führt zum David Wasserfall und bereits auf dem Weg dorthin wirst du mit einer atemberaubenden Aussicht auf Ein Gedi und das Tote Meer belohnt. Bei guten Sichtbedingungen kannst du sogar über das Tote Meer bis nach Jordanien schauen!

20120923-DSC_0471

In Ein Gedi kann ich locker immer wieder einen ganzen Tag verbringen, auf den verschiedenen Trails wandern und das Tal dabei erkunden. Die ersten Pools und Wasserfälle erreichst du schnell und unkompliziert, sodass Ein Gedi sich auch für einen Halbtagesausflug super eignet – so kannst du einen Besuch in Ein Gedi mit einem Besuch der Festung Masada und etwas Wellness und Entspannen am Toten Meer verbinden. ;)

20120923-DSC_0479

Ein Gedi Nationalpark

Eintritt: 27 NIS

Anreise: Bus ab Jerusalem

Übernachtungsmöglichkeiten: Vorhanden, aber sehr begrenzt. Z.B. Ein Gedi Youth Hostel

Wichtig: Unbedingt genug Trinkwasser einpacken!

5 Responses

    • Herumtreiberin

      Hey Neni! Dann solltest du meinem Blog folgen – ich war schon 3x in Israel und es werden noch viele Postings dazu folgen. Eventuell findet diesen Spätsommer auch Reise Nr. 4 statt. ;)

      Antworten
  1. Orana

    Walking in these kinds of places is such a high! I haven´t been trekking on adventure in a while. I should do it more often. Thanks for the inspiration. I have no idea if I will every make it to Israel but you never know but if I do, rest assured I will go to this park!

    Antworten
  2. Heather Widmer

    Ein Gedi National Park looks beautiful! Hiking around National Parks ranks among my favorite activities! Always nice to have a waterfall to jump in on a long trail! Thanks for the helpful info, hopefully I’ll get to visit one day

    Antworten
  3. Pedro @travelwithpedro

    Great post! I’ll be in Israel very soon, so I’ll make a point to visit Ein Gedi. I’ve been to the Dead Sea on the Jordanian side (long ago!) and found it very bare, typical desert landscape. Looking forward to going there.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *