Australien: 5 Gründe die Sydney Royal Botanic Gardens zu besuchen

Sydney ist eine meiner absoluten Lieblingsstädte und ich liebe es immer wieder in diese geschäftige Metropole zurückzukehren. Ich könnte Tage damit verbringen durch Straßen, Shopping-Malls und entlang der vielen Strände zu bummeln (obwohl ich mir höchstwahrscheinlich einen Sonnenbrand einfangen würde, so wie immer). Doch wenn ich den belebten Großstadt-Straßen und der Hitze für eine Weile entkommen möchte, sind die Sydney Royal Botanic Gardens mein “place to go” für eine ganze Reihe von Gründen. Hier sind meine Top 5:

5. Es gibt jede Menge Orte zum Entspannen

Ich liebe es einfach durch den Park zu bummeln (Eintritt frei), bis ich für mich einen netten Platz im Schatten eines Baumes gefunden habe. Schau dir meine Lieblingsaussicht der Gärten mit der Sydney Skyline im Hintergrund an:

20140208-sydney (6)

 

4. Kunst, Kunst und noch mehr Kunst.

Wo auch immer du dich hindrehst, es gibt etwas Cooles und Künstlerisches zu entdecken. Dieses Werk heißt “Wurrungwuri“. Es ist aus Sandstein hergestellt und symbolisiert das erstmalige Aufeinandertreffen von Aborigines und den weißen Einwanderern an diesem Ort:

20140208-sydney (92)

Als ich das letzte Mal in Sydney war, standen in der ganzen Stadt Nashörner als Teil einer Aufklärungskampagne und eines Kunstprojekts. Dieses Nashorn habe ich in den Royal Botanic Gardens entdeckt:

20140208-sydney (83)

 3. Eine gewaltige Pflanzensammlung

Es gibt einen orientalischen Garten, ein Palmenhaus, einen Regenwald-Walk, sogar einen Kräutergarten (mein Favorit!) und so, so viele andere Gärten. Jeder Bereich der Royal Botanic Gardens hat sein eigenes Design und seine eigene Auswahl von Pflanzen, wodurch die Gärten ein unfassbar spannender Ort für einen Naturliebhaber wie mich werden. Solltest du von all den Pflanzen doch einmal gelangweilt sein, dann kannst du zum Beispiel auch das Government House, das praktischerweise mitten in den Botanic Gardens steht (und der Eintritt ist frei!).

20140208-sydney (102)

2. Einmal im Jahr findet ein Open Air Kino statt

Jeden Sommer baut die St. George Bank einen gigantischen Bildschirm im Wasser von Farm Cove auf, um Open Air Kino-Events zu veranstalten. Der Bildschirm ist hydraulisch und bei Nacht wird er aufgestellt – genau vor einer atemberaumenden Kulisse des Sydney Opera House und der Skyline. Ich kann mir wirklich keinen besseren Ort für einen Filmeabend vorstellen!

20140208-sydney (70)

 

1. Die beste Aussicht in Sydney

Das ist der Hauptgrund, warum ich so gerne die Royal Botanic Gardens besuche: Von dort aus hat man den allerbesten Ausblick über das Stadtzentrum, die Harbour Bridge und das Opera House – ich kann einfach nicht genug davon sehen. Es ist wirklich schwer es in Worte zu fassen, ich glaube du musst die Gärten einfach besuchen, um die erstaunliche Atmosphäre und die Vielzahl an bombastischen Aussichten dort zu erfassen.

20140208-sydney (12) 20140208-sydney (40)

Für mich sind die Royal Botanical Gardens ein genialer Ort. Nicht nur um zum Entspannen, sondern auch, um einige der schönsten Aussichten, die Sydney anzubieten hat, zu genießen. :)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *